Angebote zu "Chinesischen" (90 Treffer)

Kategorien

Shops

Jin:Informationsstrukturierung
29,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 01/2016, Medium: Taschenbuch, Einband: Kartoniert / Broschiert, Titel: Informationsstrukturierung in chinesischen und deutschen Texten, Titelzusatz: Übersetzungsprobleme am Beispiel von Firmen-Selbstdarstellungen im Internet, Autor: Jin, Jing, Verlag: Waxmann Verlag GmbH // Waxmann, Sprache: Deutsch, Schlagworte: China // Sprache // Chinesisch // Komparatistik // Literaturwissenschaft // vergleichende // Sprachwissenschaft // Vergleichende Literatur // u. Sprachwissenschaft // Textlinguistik // Deutsch // Unterricht // Bedeutung // semantisch // Bedeutungslehre // Semantik // Dolmetscher // Übersetzer // Übersetzungswissenschaft // Diskursanalyse // Stilistik // Übersetzen und Dolmetschen // Vergleichende Literaturwissenschaft, Rubrik: Sprachwissenschaft // Allg. u. vergl. Sprachwiss., Seiten: 223, Reihe: Internationale Hochschulschriften (Nr. 629), Gewicht: 331 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 16.12.2019
Zum Angebot
Rusty Neal T-Shirt mit chinesischen Schriftzeichen

Dieses Rundhals-Shirt von Rusty Neal für Herren zeigt sich im coolen zweifarbigen Design und wird dank des großen Frontprints mit chinesischen Schriftzeichen zum absoluten Blickfang! Hergestellt aus reiner Baumwolle, schmiegt es sich passgenau dem

Anbieter: Qualigo
Stand: 16.12.2019
Zum Angebot
InLine Qi-Touch Ladestation wireless / variable...
17,90 € *
zzgl. 5,95 € Versand

InLine Qi-Touch 3-Zonen-Ladestation Stellen Sie sich vor: nur ein Ladegerät für Ihre mobilen Geräte und kein Kabelsalat - Aufladen wäre so komfortabel. Sie glauben, dass ist nicht möglich? Mit dem Wireless-Qi-Ladegerät von InLine schon. Legen Sie Ihr Smartphone einfach auf die Fläche des Ladegeräts und schon beginnt der Ladevorgang. Es ist kein Kabel mehr nötig. Wie das funktioniert? Im Grunde ist induktives Laden nichts Neues, in elektrischen Zahnbürsten beispielsweise ist diese Technik bereits seit Jahren integriert. Im Inneren des Chargers sind drei Induktionsspulen verbaut, die dafür sorgen, dass Sie Ihre zu ladenden Geräte in verschiedenen Winkeln auf das Ladegerät legen können. Zwischen dem Sender (Ladestation) und dem Empfänger (Mobiltelefon) kommt eine induktive Kopplung zustande. Das Wireless-Ladegerät sendet in regelmäßigen Abständen ein Überprüfungssignal aus und durch Kapazitäts- sowie Resonanzänderungen erkennt die Ladestation, ob sich ein zu ladendes Gerät auf der Platte befindet. Ist dies der Fall, überprüft sie, ob das Gerät kompatibel mit dem Qi-Standard ist und moduliert die Ladung. Wenn das Gerät kompatibel ist, wird der Ladevorgang initiiert. Das Wireless-Qi-Ladegerät ist praktisch, komfortabel und innovativ Ein Wireless-Qi-Ladegerät hat den großen Vorteil, dass der Ladevorgang nur dann gestartet wird, wenn das Gerät kompatibel ist und Energie benötigt. Ist dieses vollgeladen, wechselt die Ladestation in den Standby-Modus. Laden Sie Ihr Smartphone komfortabel mit dem Wireless-Ladegerät von InLine auf. Egal, in welcher Position Ihr Smartphone auf dem Ladegerät liegt, der Ladevorgang bleibt stets aktiv. Darüber hinaus ist es möglich, den Charger stufenlos bis zu 90° in der Senkrechten zu verstellen. Sie können also während des Ladevorgangs weiter bequem an Ihrem mobilen Endgerät arbeiten. Unser Wireless-Ladegerät ermöglicht eine schnelle und drahtlose Aufladung mit 5 Volt. Der Abstand zwischen dem Charger und dem Smartphone kann vier bis zehn Millimeter betragen. Optimal ist es hingegen, wenn das mobile Gerät direkt auf der Ladefläche liegt. Voraussetzung ist, dass Ihr Smartphone den Qi-Standard unterstützt. Die Qi-Ladetechnik ist bei Neugeräten mittlerweile Standard. Auch Apple hat sich dazu entschieden, Induktionsspulen in seinen iPhones zu verbauen. Mit dem iPhone 7s oder iPhone 8 ist das kabellose Laden möglich. Es gibt jedoch einige Modelle anderer Hersteller, vor allem aus dem Mittelpreissegment, die keine Induktionstechnik anbieten. Um sicher zu gehen, erkundigen Sie sich bitte beim Hersteller Ihres Gerätes, ob dieses Qi-fähig ist. Die Idee für die Wireless-Qi-Ladegeräte stammt aus der chinesischen Energielehre Der Begriff Qi stammt aus dem chinesischen und bedeutet Lebensenergie. Im Jahr 2008 verabschiedete das Wireless Consortium (WPC) den Qi-Standard mit dem Ziel, diesen zu einer weltweit etablierten Energieübertragung zu machen. Derzeit unterstützen 400 Firmen, darunter große Marken wie Samsung, den Qi-Standard. Hunderte Produkte können bereits mit dieser Technologie geladen werden und die Zahl nimmt kontinuierlich zu. Folgen Sie diesem Trend mit dem Wireless-Qi-Ladegerät von InLine und erleben Sie den unglaublichen Komfort des kabellosen Ladens. Das Ladegerät ist kompakt, leicht und lässt sich in jeder Tasche bequem mitnehmen, sodass Sie Ihr Smartphone überall ohne Kabel aufladen können. Ob Sie im Zug sitzen, mit dem Auto unterwegs oder auf der Arbeit sind. Mit der Qi-Touch-3-Zonen-Ladestation sind Sie beim Aufladen unabhängig von Steckdosen.

Anbieter: Computeruniverse
Stand: 16.12.2019
Zum Angebot
vidaXL Schließfachschrank mit 4 Fächern 38 x 45...

Dieser Schließfachschrank ist nicht nur ideal für Sport-Umkleiden oder Firmen-Umkleiden - in Ihrem Zuhause aufgestellt sorgt er für einen coolen, industriellen Look. Mit 4 Fächern mit abschließbarer Tür bietet dieser Schließfachschrank

Anbieter: Qualigo
Stand: 16.12.2019
Zum Angebot
Probleme bei Durchführung von JIT in den chines...
11,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Probleme bei Durchführung von JIT in den chinesischen Firmen ab 11.99 € als Taschenbuch: Akademische Schriftenreihe. 2. Auflage. Aus dem Bereich: Bücher, Wissenschaft, Wirtschaftswissenschaft,

Anbieter: hugendubel
Stand: 16.12.2019
Zum Angebot
Tibhar Belag Hybrid K1, 1,8 mm, schwarz

Ein Belag \"Made in Germany\", entwickelt an den Maßstäben der chinesischen TT-Kunst! Seine extrem griffige, fast klebrige Oberfläche bietet eine enorme Elastizität und damit im Vergleich zu klassischen chinesischen Belägen ein Vielfaches mehr

Anbieter: Qualigo
Stand: 16.12.2019
Zum Angebot
Probleme bei Durchführung von JIT in den chines...
8,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Probleme bei Durchführung von JIT in den chinesischen Firmen ab 8.99 € als epub eBook: 1. Auflage. Aus dem Bereich: eBooks, Wirtschaft,

Anbieter: hugendubel
Stand: 16.12.2019
Zum Angebot
Terra Elements Bio Reishi Kapseln 400 mg 150 Stück

Versandkosten 2,99 EUR, ab 20,- EUR versandkostenfrei. Natürliche Nährstoffe aus dem chinesischen Vitalpilz Der Reishi-Pilz gilt in der traditionellen chinesischen Kräuterkunde als Pilz der Unsterblichkeit und ist daher sehr beliebt. Der Pilz wird

Anbieter: Qualigo
Stand: 16.12.2019
Zum Angebot
Informationsstrukturierung in chinesischen und ...
26,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Informationsstrukturierung in chinesischen und deutschen Texten ab 26.99 € als pdf eBook: Übersetzungsprobleme am Beispiel von Firmen-Selbstdarstellungen im Internet. Aus dem Bereich: eBooks, Fachthemen & Wissenschaft, Sprachwissenschaften,

Anbieter: hugendubel
Stand: 16.12.2019
Zum Angebot
SCHÖNER LEBEN. Vorhang Ginkgo Blätter beige ora...

Der wunderschöne Vorhang aus unserer SCHÖNER LEBEN.-Kollektion begeistert mit asiatischen Ginkgo Blättern!Die Blätter des chinesischen Glücksbaumes sorgen für das Yin und Yang in deinem Zuhause!Die Vorzüge dieser schönen Gardine auf einen

Anbieter: Qualigo
Stand: 16.12.2019
Zum Angebot
Informationsstrukturierung in chinesischen und ...
29,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Informationsstrukturierung in chinesischen und deutschen Texten ab 29.9 € als Taschenbuch: Übersetzungsprobleme am Beispiel von Firmen-Selbstdarstellungen im Internet Internationale Hochschulschriften. Aus dem Bereich: Bücher, Wissenschaft, Sprachwissenschaft,

Anbieter: hugendubel
Stand: 16.12.2019
Zum Angebot
Der Masterplan (Mängelexemplar)
10,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Stephan Scheuer beschreibt die digitale Strategie der chinesischen Führung und gibt den Erfindern hinter den aufstrebenden Firmen ein Gesicht. Er zeigt auf, wie die Internet-Supermacht China das Leben auch in Europa verändert und dass Politik und Wirtschaft in Deutschland und Europa für die Zukunft dringend Antworten auf die chinesische Herausforderung finden müssen.Gleichzeitig macht er die Risiken des chinesischen Siegeszuges deutlich. Peking ist dabei, eine völlig neue Form staatlicher, digitaler Überwachung zu entwickeln. Dank der Errungenschaften der Technologiefirmen sind mehr und bessere Daten über jeden Menschen auf der Welt verfügbar als jemals zuvor. Und diese Daten will Peking nutzen, um das Milliardenreich China effizienter zu steuern. Es geht darum, die Umwelt besser zu schützen, Staus zu vermeiden, aber auch, dafür zu sorgen, dass sich alle Bürger und Firmen der Kontrolle der Partei unterordnen. Auch das wird die Wirtschaftsordnung in Europa radikal verändern. DieIdeen von Jack Ma, Pony Ma, Robin Li und ihren Kollegen dürften vieles bequemer machen. Aber sie werfen auch elementare Fragen über die Sicherheit unserer Daten und die Bedeutung von Landesgrenzen in der digitalen Welt auf. Europa hat das nur noch nicht begriffen.Eine fundamentale Verschiebung des globalen Kräfteverhältnisses ist im Gange. China steigt zum internationalen Innovationstreiber auf. Und der Führungsanspruch der chinesischen Firmen ist schon lange nicht mehr auf die Volksrepublik begrenzt. Nahezu täglich gründen Unternehmer neue Firmen, ständig auf der Suche nach der revolutionären Idee. Im bevölkerungsreichsten Land der Welt herrscht ein konstanter Konkurrenzkampf. Mehr als 1,4 Milliarden Menschen ringen um den schnellsten Aufstieg. Das erzeugt einen gewaltigen Druck und eine gewaltige Belastung. Es zwingt Firmengründer jedoch dazu, entschlossener und mit mehr Mut ihre Ideen voranzutreiben. Chinas Unternehmer sind im Dauerrausch. Viele Firmen scheitern, aber einigewenige kommen durch. Die Volksrepublik bietet einen riesigen Binnenmarkt. Und der Erfolg in China dient als Blaupause für den internationalen Markt. Viele chinesische Firmen stehen an dieser Wachstumsschwelle.Die Hightech-Hersteller in Fernost blieben lange namenlos. Sie waren die billigen Auftragsfertiger. Dafür druckten globale Konzerne wie Apple, Samsung und Dell ihre Logos auf die Geräte. Doch Chinas Unternehmer haben gelernt. Sie haben sich abgeschaut, wie hochwertige Produkte entwickelt werden. Über Jahre waren sie in Lauerstellung. Jetzt preschen sie vor. Zwölf Jahre hat die Volksrepublik gebraucht, um ihr Bruttoinlandsprodukt pro Kopf zu verdoppeln. Stillstand gibt es in der zweitgrößten Volkswirtschaft der Welt nicht. Alles ist in Bewegung. Und alles geschieht aus europäischer Sicht wie im Zeitraffer. Wenn Europa nicht überholt oder abgehängt werden will, muss es dringend aufwachen und der rasanten Entwicklung in China etwas entgegensetzen.

Anbieter: buecher
Stand: 16.12.2019
Zum Angebot
Der Masterplan
22,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Stephan Scheuer beschreibt die digitale Strategie der chinesischen Führung und gibt den Erfindern hinter den aufstrebenden Firmen ein Gesicht. Er zeigt auf, wie die Internet-Supermacht China das Leben auch in Europa verändert und dass Politik und Wirtschaft in Deutschland und Europa für die Zukunft dringend Antworten auf die chinesische Herausforderung finden müssen.Gleichzeitig macht er die Risiken des chinesischen Siegeszuges deutlich. Peking ist dabei, eine völlig neue Form staatlicher, digitaler Überwachung zu entwickeln. Dank der Errungenschaften der Technologiefirmen sind mehr und bessere Daten über jeden Menschen auf der Welt verfügbar als jemals zuvor. Und diese Daten will Peking nutzen, um das Milliardenreich China effizienter zu steuern. Es geht darum, die Umwelt besser zu schützen, Staus zu vermeiden, aber auch, dafür zu sorgen, dass sich alle Bürger und Firmen der Kontrolle der Partei unterordnen. Auch das wird die Wirtschaftsordnung in Europa radikal verändern. DieIdeen von Jack Ma, Pony Ma, Robin Li und ihren Kollegen dürften vieles bequemer machen. Aber sie werfen auch elementare Fragen über die Sicherheit unserer Daten und die Bedeutung von Landesgrenzen in der digitalen Welt auf. Europa hat das nur noch nicht begriffen.Eine fundamentale Verschiebung des globalen Kräfteverhältnisses ist im Gange. China steigt zum internationalen Innovationstreiber auf. Und der Führungsanspruch der chinesischen Firmen ist schon lange nicht mehr auf die Volksrepublik begrenzt. Nahezu täglich gründen Unternehmer neue Firmen, ständig auf der Suche nach der revolutionären Idee. Im bevölkerungsreichsten Land der Welt herrscht ein konstanter Konkurrenzkampf. Mehr als 1,4 Milliarden Menschen ringen um den schnellsten Aufstieg. Das erzeugt einen gewaltigen Druck und eine gewaltige Belastung. Es zwingt Firmengründer jedoch dazu, entschlossener und mit mehr Mut ihre Ideen voranzutreiben. Chinas Unternehmer sind im Dauerrausch. Viele Firmen scheitern, aber einigewenige kommen durch. Die Volksrepublik bietet einen riesigen Binnenmarkt. Und der Erfolg in China dient als Blaupause für den internationalen Markt. Viele chinesische Firmen stehen an dieser Wachstumsschwelle.Die Hightech-Hersteller in Fernost blieben lange namenlos. Sie waren die billigen Auftragsfertiger. Dafür druckten globale Konzerne wie Apple, Samsung und Dell ihre Logos auf die Geräte. Doch Chinas Unternehmer haben gelernt. Sie haben sich abgeschaut, wie hochwertige Produkte entwickelt werden. Über Jahre waren sie in Lauerstellung. Jetzt preschen sie vor. Zwölf Jahre hat die Volksrepublik gebraucht, um ihr Bruttoinlandsprodukt pro Kopf zu verdoppeln. Stillstand gibt es in der zweitgrößten Volkswirtschaft der Welt nicht. Alles ist in Bewegung. Und alles geschieht aus europäischer Sicht wie im Zeitraffer. Wenn Europa nicht überholt oder abgehängt werden will, muss es dringend aufwachen und der rasanten Entwicklung in China etwas entgegensetzen.

Anbieter: buecher
Stand: 16.12.2019
Zum Angebot
Der Masterplan (Mängelexemplar)
10,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Stephan Scheuer beschreibt die digitale Strategie der chinesischen Führung und gibt den Erfindern hinter den aufstrebenden Firmen ein Gesicht. Er zeigt auf, wie die Internet-Supermacht China das Leben auch in Europa verändert und dass Politik und Wirtschaft in Deutschland und Europa für die Zukunft dringend Antworten auf die chinesische Herausforderung finden müssen.Gleichzeitig macht er die Risiken des chinesischen Siegeszuges deutlich. Peking ist dabei, eine völlig neue Form staatlicher, digitaler Überwachung zu entwickeln. Dank der Errungenschaften der Technologiefirmen sind mehr und bessere Daten über jeden Menschen auf der Welt verfügbar als jemals zuvor. Und diese Daten will Peking nutzen, um das Milliardenreich China effizienter zu steuern. Es geht darum, die Umwelt besser zu schützen, Staus zu vermeiden, aber auch, dafür zu sorgen, dass sich alle Bürger und Firmen der Kontrolle der Partei unterordnen. Auch das wird die Wirtschaftsordnung in Europa radikal verändern. DieIdeen von Jack Ma, Pony Ma, Robin Li und ihren Kollegen dürften vieles bequemer machen. Aber sie werfen auch elementare Fragen über die Sicherheit unserer Daten und die Bedeutung von Landesgrenzen in der digitalen Welt auf. Europa hat das nur noch nicht begriffen.Eine fundamentale Verschiebung des globalen Kräfteverhältnisses ist im Gange. China steigt zum internationalen Innovationstreiber auf. Und der Führungsanspruch der chinesischen Firmen ist schon lange nicht mehr auf die Volksrepublik begrenzt. Nahezu täglich gründen Unternehmer neue Firmen, ständig auf der Suche nach der revolutionären Idee. Im bevölkerungsreichsten Land der Welt herrscht ein konstanter Konkurrenzkampf. Mehr als 1,4 Milliarden Menschen ringen um den schnellsten Aufstieg. Das erzeugt einen gewaltigen Druck und eine gewaltige Belastung. Es zwingt Firmengründer jedoch dazu, entschlossener und mit mehr Mut ihre Ideen voranzutreiben. Chinas Unternehmer sind im Dauerrausch. Viele Firmen scheitern, aber einigewenige kommen durch. Die Volksrepublik bietet einen riesigen Binnenmarkt. Und der Erfolg in China dient als Blaupause für den internationalen Markt. Viele chinesische Firmen stehen an dieser Wachstumsschwelle.Die Hightech-Hersteller in Fernost blieben lange namenlos. Sie waren die billigen Auftragsfertiger. Dafür druckten globale Konzerne wie Apple, Samsung und Dell ihre Logos auf die Geräte. Doch Chinas Unternehmer haben gelernt. Sie haben sich abgeschaut, wie hochwertige Produkte entwickelt werden. Über Jahre waren sie in Lauerstellung. Jetzt preschen sie vor. Zwölf Jahre hat die Volksrepublik gebraucht, um ihr Bruttoinlandsprodukt pro Kopf zu verdoppeln. Stillstand gibt es in der zweitgrößten Volkswirtschaft der Welt nicht. Alles ist in Bewegung. Und alles geschieht aus europäischer Sicht wie im Zeitraffer. Wenn Europa nicht überholt oder abgehängt werden will, muss es dringend aufwachen und der rasanten Entwicklung in China etwas entgegensetzen.

Anbieter: buecher
Stand: 16.12.2019
Zum Angebot
AsyncRequest\Request Object ( [url:protected] => https://qualigo.com/doks/search.php?ean=TRUE&ref=www.p.de&ds=websucde&subs=websuche&query=firmen+Chinesischen&count=5 [handle:protected] => Resource id #13 )