Angebote zu "German" (3 Treffer)

Kategorien

Shops [Filter löschen]

Software Engineering im Unterricht der Hochschu...
51,35 € *
ggf. zzgl. Versand

Der dritte Workshop 'Software Engineering im Unterricht der Hochschulen (SEUH)' findet am 24. und 25. Februar 1994 in München statt. Nach zwei SEUH Workshops (1992 Stuttgart, 1993 Hamburg), in denen ein Erfahrungsaustausch auf breiter Basis im Vordergrund stand, behandelt dieser Workshop zusätzlich zu der Diskussion über didaktische Konzepte das Schwerpunktthema 'Anforderungen an SEUH aus Sicht der Industrie'. Um dieses Thema kompetent diskutieren zu können, wurden Referenten aus verschiedenen Firmen eingeladen, die Erfahrungen mit der Integration von Hochschulabsolventen in die betriebliche Prws haben (W. Altrnann (K&A), U. Bittner (START), R. Haggenmüller (SNI), G. Mathy (Allianz), J. Wolle (Rohde & Schwarz)). Weitere wichtige Themen werden in zwei Arbeitsgruppen behandelt, denen auf diesem Workshop viel Zeit eingeräumt wird. Ziel der Arbeitsgruppen ist es, einen Entwurf eines Software-Engineering-Curriculums und Handlungsempfehlungen zum Einsatz von CASE-Werkzeugen in der Lehre zu erarbeiten. In beiden Fällen ist das Ergebnis der Diskussion als Grundlage für eine kontinuierliche Zusammenarbeit über den Workshop hinaus gedacht. Dieser Tagungsband enthält zu beiden Arbeitsgruppen jeweils eine 'Agenda', die als Diskussionsgrundlage dienen soll sowie schriftliche Ausarbeitungen von Kurzvorträgen in der jeweiligen Gruppe. Den organisatorischen Rahmen dieses Workshops bildeten wieder die GI Fachgruppen 2.1.1 (Software Engineering) und 4.3.1 (Requirements Engineering) sowie das German Chapter of the ACM. Mitglieder des Programmkomitees waren: H. Hußmann (TU München), E. Jaus (Ploenzke Informatik), B. Paech (TU München), J. Raasch (FH Hamburg), G.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 11.12.2019
Zum Angebot
Can Germany Stand Up to International Locationa...
74,10 € *
ggf. zzgl. Versand

Unternehmen konkurrieren um Kunden, während Regionen und Staaten um Unternehmen, um deren Arbeitsplätze und Steuerzahlungen konkurrieren. Bei der Standortwahl müssen die Unternehmen weder absatz- noch input-orientiert sein. Vielmehr können sie auch - als 'footloose industries' - allein Lohnkostenvorteile nutzen. Für Hochlohn-Standorte wie Deutschland kommt es somit umso mehr darauf an, den Unternehmen attraktive Standorteigenschaften zu bieten. International und einschlägig ausgewiesene Wissenschaftler der Wirtschaftsforschungsinstitute CEPII (Paris), Institut der deutschen Wirtschaft (Köln), ifo Institut (München), Institut für Weltwirtschaft (Kiel) sowie HWWA (Hamburg) legen die Ergebnisse aktueller v.a. empirischer Studien vor, die u.a. aufzeigen, welche Standorteigenschaften für international orientierte Unternehmen von besonderer Bedeutung sind, in welche Richtung in Deutschland ein Programm zur Standortstärkung und zur Überwindung der Wachstumsschwäche zielen müsste, welche Auswirkungen Investitionen deutscher Firmen im Ausland auf die Beschäftigung in Deutschland haben. Enterprises compete for clients, whereas regions and states compete for enterprises, jobs and tax revenues. Enterprises selecting where to locate do not have to orient themselves towards markets or inputs: as 'footloose industries'', they can simply move to where they find the lowest wages. For high-wage countries like Germany it is, thus, all the more important to offer enterprises attractive locational conditions. Internationally renowned economists from the research institutes CEPII (Paris), IW (Cologne), Ifo (Munich), IfW (Kiel) and HWWA (Hamburg) present results of recent, mainly empirical studies. They discuss the most important locational conditions for enterprises, the central objectives of a program to stimulate growth and improve Germany's attractiveness as a business location, and the net effects of outgoing investment on the German labour market.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 11.12.2019
Zum Angebot